campusWELTbewerb

Wettbewerb für globale Nachhaltigkeit an baden-württembergischen Hochschulen

Nachhaltigkeit lernen -  globales und lokales Handeln in der Umsetzung: Von der Theorie über die Praxis in die Schule

PH Freiburg

Ansprechpartner: Florenz König, koenig@ph-freiburg.de


Lehramtsstudierende des Faches Geographie an der PH Freiburg erarbeiteten ein Seminarkonzept, dass theoretische Aspekte von Nachhaltigkeit an Praxisbeispielen aus der Region Freiburg erfahrbar macht und insbesondere didaktische Aspekte berücksichtigt. Ziel ist es, die Transformation von theoretischem Wissen im Bereich nachhaltiger Entwicklung auszubauen und den Studierenden Kompetenzen zur eigenen unterrichtlichen Umsetzung dieser zu vermitteln. Dazu werden die Studierenden Kooperationen mit Schüler_innen und Nachhaltigkeits-Expert_innen aus der Region aufbauen und umfangreiche Bildungsangebote wie Exkursionen und didaktische Materialien erstellen.

Das Seminar gliedert sich in drei Phasen: Zunächst werden entlang der Nachhaltigkeitsdimensionen Ökonomie, Ökologie und Soziales globale, regionale und lokale Wirkungszusammenhänge identifiziert und das eigene Handeln darin reflektiert. Daran anschließend soll das erlangte theoretische Wissen über die Diskussion von Projekten aus der Nachhaltigkeits-Praxis transformiert werden und den Studierenden individuelle Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt werden. Dazu werden Expert_innen aus regionalen Nachhaltigkeits-Initiativen aus den Bereichen Ernährung, Kleidung und Energie, in das Seminar eingeladen und deren Umsetzungen diskutiert. Die von den Studierenden gewonnene Expertise wird daran anschließend didaktisch aufbereitet und während mehrerer Exkursionen zu, von den Studierenden gewählten Zielen, mit Schüler_innen aus Freiburg in eigene Unterrichtspraxis umgesetzt.