Wettbewerb für globale Nachhaltigkeit an baden-württembergischen Hochschulen

Reinventing Public Management an der Hochschule Kehl

Ansprechperson: Herr Clemens Schweizer, schweizer@hs-kehl.de

Wie kann man das Bewusstsein und die Motivation des universitären Umfelds für Nachhaltigkeit steigern? Diese Frage stellten sich deutsche Studierende und Studierende aus Entwicklungs- und Schwellenländern während ihres Gastaufenthalts an der Hochschule Kehl. Sie entschieden sich daraufhin für den Aufbau einer eigenen internationalen studentischen Organisation, der „TEAL-Organisation for Sustainable Development“, welche junge Menschen aus verschiedenen Ländern für den Einsatz für die nachhaltige lokale Entwicklung mobilisiert.

Beim Projektteam handelt es sich insbesondere um:

-    Studierende der Hochschule Kehl

-    ASA-Stipendiat*innen aus Deutschland, Togo, Elfenbeinküste und Niger
-    Erasmus- und Baden-Württemberg-Stipendiat*innen aus der Türkei, Mali, Niger, Marokko, Tunesien und Benin.

Ziel der TEAL Organisation ist es, die breite Öffentlichkeit an unseren verschiedenen Heimatuniversitäten (Studierende, Forschende und Lehrende, Verwaltung) durch gezielte Aktionen für nachhaltige Entwicklung zu sensibilisieren und zu mobilisieren.
Der organisatorische Ansatz der TEAL Organisation for Sustainable Development ist inspiriert durch die moderne Managementtheorie Reinventing Organisations von Frederic Laloux.

Zwischenzeitlich wurden bereits 4 lokale TEAL-Teams in verschiedenen Ländern gegründet (Bamako [Mali], Niamey [Niger], Sousse [Tunesien] und Kehl [Deutschland]). Diese setzen sich jeweils aus Studierenden mit unterschiedlichem interkulturellem Hintergrund zusammen. Jedes lokale Team arbeitet zu einem oder mehreren der Nachhaltigen Entwicklungsziele (SDG).
Durch die enge Zusammenarbeit über Wissens- und Kulturgrenzen hinweg werden die Bezüge zwischen unserem Handeln in Deutschland und ihrer Auswirkungen in den Ländern des globalen Süden (und umgekehrt) in besonderem Maße deutlich.
Mehr Infos zum Projekt gibt es hier.